alltrotec präsentiert Smart Factory bei Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften

21. Juni 2017

Am 16. Juni 2017 öffneten sich die Türen zahlreicher Dresdener Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen für „Eine Nacht, die Wissen schafft“. Unter diesem Motto konnten die Besucher der Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften (LNdWDD) anhand von 650 Veranstaltungen in Form von Vorträgen, Führungen und Experimenten wieder hinter die Kulissen schauen, was heute so erforscht, entdeckt und entwickelt wird.

Durch die langjährige Zusammenarbeit mit der Berufsakademie (BA) Sachsen – Staatliche Studienakademie Dresden kam es zustande, dass auch die alltrotec GmbH Softwaresystemhaus mit einer Präsentation in den Bereichen Industrie 4.0 und Smart Factory zum Thema „Durchgängige Auftragsbearbeitung vom ERP-System bis in die Fertigung“ vertreten war.

Das gemeinsame Projekt der alltrotec und der BA Dresden hat das Ziel, simcron PPS und die Smart Factory zur vollumfänglichen Abbildung eines modellhaften Ablaufs in einem produzierenden Unternehmen in folgenden Schritten zu integrieren:

  • Auftragsbearbeitung
  • automatisierte Planung
  • Live Rückmeldung der Bauteile an das PPS
  • Reaktion auf diese Rückmeldung
  • Visualisierung

Um ein Beispiel einer Smart Factory anschaulich darzustellen, wird in der Modellfabrik der Berufsakademie eine vollautomatisierte Anlage zur Herstellung von Holzplatten (Küchenarbeitsplatte) genutzt, in der die Fertigung von Produkten mit der Stückzahl 1 möglich ist. Dabei kommen „Intelligente Bauteile“ mit RFID-Tags zum Einsatz. Dadurch „weiß“ jedes Bauteil, was sein Durchlauf durch die Anlage ist.

Die sächsische Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange, die an diesem Abend neben vielen hundert anderen Interessierten die BA und die Modellfabrik besuchte, zeigte reges Interesse an dem Themenbereich. Ausgestattet mit einem Tablet konnte sie live erleben, was aktuell in der Produktion läuft.

Der Direktor der BA Dresden, Prof. Dr. Hänsel sowie der stellvertretende Direktor Prof. Dr. Schweitzer und der Geschäftsführer der alltrotec Sebastian Strobel sehen diese erfolgreiche Veranstaltung als einen Auftakt für zukünftige gemeinsame Projekte, bei der die Modellfabrik ihr ganzes Potential auf dem Gebiet der Forschung und Lehre unter Beweis stellen kann. „Die Integration von Theorie und Praxis sollte auch über das Studium hinaus ein Ziel der Zusammenarbeit der BA Dresden und alltrotec sein“, so Sebastian Strobel.

Zusatzinfo:
Die Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften wird vom Netzwerk "Dresden - Stadt der Wissenschaften" veranstaltet. Ziel ist es, Dresden als zukunftsfähigen Standort für Wissenschaft und Innovationen weiter zu etablieren und bekannt zu machen.

Bildquellen: Martin Förster/Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften

< Zurück
Alle anzeigen

Neuigkeiten

Reges Interesse beim 3. Forum-Workshop zum Thema Lean: Digitalisierung der Wertschöpfung statt der Verschwendung

Unser dritter FORUM-Workshop war wieder ein erfolgreiches Treffen von über 30 Teilnehmern, Kunden, Interessenten und Partnern.War das Thema LEAN, die verschwendungsarme Gestaltung der Unternehmensprozesse schon im Frühjahr ein...   weiterlesen »

abas live erleben bei unserem Infotag ERP

Haben Sie sich für die Einführung eines ERP-Systems entschieden? Oder streben Sie einen Wechsel auf ein effizienteres System an? Wie wär’s mit abas ERP? Lernen Sie abas ERP bei unserem Infotag in Triptis unverbindlich kennen....   weiterlesen »