abas 360°: simcron DispoViewer und alltrotec ProjectSuite in neuen Versionen

17. September 2013

Die simcron Produktfamilie, beginnend mit dem DispoViewer, steht pünktlich zum Kunden-Event abas 360°, welches am 19. und 20. September in Karlsruhe stattfindet, in der Version 2012n00 und mit neuen Funktionen zur Verfügung. Ebenfalls in ihrer neuesten Version präsentiert sich die alltrotec ProjectSuite, das Projektmanagement für die abas Business Suite.

Mit der aktuellen Version des simcron DispoViewers wurden die Darstellung und das Handling verbessert. Besonderes Augenmerk wurde auf die Kompatibilität mit zukünftigen abas-Versionen gelegt. Die neuste Version des simcron DispoViewers unterstützt die abas Version 2012 und höher.

Die Handhabung aller Navigationsfunktionen im simcron DispoViewer, wie z.B. Filtern, Selektieren, Suchen und Splitten, sind nun deutlich komfortabler und transparenter geworden. Die Leitstands- und Planungsfunktionen unterstützten jetzt alle durch die abas Business Suite angebotenen Dispositions-Funktionen. Ein umfassendes Monitoring ebenso wie eine durchgängige SCM-Planung über Standorte (Lagergruppen) und Lohnfertiger bzw. Lohnfertiger-Ketten hinweg mit Speditionen als Ressource sind möglich.

Die Version 2012n00 des simcron DispoViewers steht in der kostenfreien Ausprägung mit manueller Reihenfolgeplanung und Arbeitspapierdruck im Rahmen der aktuellen abas-Auslieferungen zur Verfügung. Weitere Informationen zum DispoViewer finden Sie hier. Details zur gesamten simcron Produktfamilie sind hier zu finden

Ebenfalls steht die alltrotec ProjectSuite mit vielen Neuerungen, die das Projektmanagement mit der abas Business Suite weiter vereinfachen und komfortabler gestalten, in der Version 2014n00 in Kürze zur Verfügung.

So lassen sich nun die abas-Kalender in Ressourcen und Projekte integrieren. Ebenfalls neu ist der Personalplaner, mit dem sich das Ressourcenangebot einfach ermitteln und pflegen lässt. Konflikte im Projektplan lassen sich künftig automatisch lösen. Pufferzeiten zwischen Projektvorgängen können beispielsweise definiert und automatisch ermittelt werden.

Die neue ProjectSuite Version verfügt außerdem über eine automatische Ressourcenplanung auf Basis so genannter Zuordnungszeiten. Diese lässt sich optional um die Simulation gegen begrenzte Kapazität erweitern. Weiterhin gehören dann auch die bedingte Freigabe von Projektvorgängen sowie die Integration von Servicevorgängen (Serviceangebot, Serviceauftrag, Kostenvoranschlag, Reparaturauftrag) zum Produktumfang.

Weitere Informationen zur ProjectSuite können Sie hier nachlesen.

< Zurück
Alle anzeigen

Neuigkeiten

Dr. Müller wünscht BA-Absolventinnen und Absolventen alles Gute für ihren neuen Lebensabschnitt

Der Anfang eines neuen Lebens: Für viele Absolventinnen und Absolventen der Berufsakademie (BA) Dresden der 2015er Matrikel begann mit dem Abschluss ihres dreijährigen Studiums direkt im Anschluss der Arbeitsalltag. Einige führen...   weiterlesen »

Infotag abas ERP zeigt den Teilnehmern die Vorteile eines flexiblen ERP-Systems

Donnerstag, 27. September 2018: Ein sonniger vielversprechender Tag, an dem das alltrotec Vertriebsteam Gäste aus den unterschiedlichsten Branchen zum Infotag abas ERP beim abas-Anwender Neue Porzellanfabrik Triptis GmbH...   weiterlesen »