Mittendrin statt nur dabei - alltrotec übergibt Preise beim Thumer Werfertag

13. September 2016

Sechs Nationen vereint. Insgesamt fünfzehn Olympiateilnehmer haben sich am Freitag, 2. September 2016, beim 13. Thumer Werfertag im Stadion an der Wiesenstraße in Thum die Ehre gegeben.

An diesem Abend wurde ein Stargast von mehr als 2.500 Zuschauern besonders bejubelt: Thomas Röhler, der Speerwurf-Olympiasieger von Rio, der in Thum bereits als Stammgast gilt. Genau wie die beiden Kugelstoß-Asse Christina Schwanitz und David Storl vom gastgebenden LV 90 Erzgebirge kam der Jenaer auf einem Pickup-Truck in das Stadion gefahren und erhielt einen gebührenden Empfang. Trotz der vielen Wettkämpfe in den vorherigen Tagen lieferte der Olympiaheld eine Glanzleistung ab. Gleich mit dem ersten Versuch erreichte Röhler 86,25 Meter und sicherte sich damit vor Lars Hamann (Dresdner SC/85,79 m) und Andreas Hofmann (MTG Mannheim/80,06 m) den ersten Platz.

Die alltrotec verfolgte das sportliche Ereignis vom ersten bis zum letzten Wettkampf und überreichte als einer der Hauptsponsoren tolle Preise an die Gewinner des Diskuswerfens der Damen (siehe Foto). Nadine Müller
(SV Halle)
, die bereits das sechste Mal in Thum mit dabei war, gewann mit 60,39 Metern vor der Berlinerin Julia Fischer (SCC Berlin/60,29 m) und der Polin Johanna Wisniewska (56,05 m).

Leider kehrten Christina Schwanitz und David Storl nicht als Medaillengewinner aus Brasilien zurück, dennoch erhielten die Kugelstoß-Lokalmatadore nicht weniger Beifall. Erwartungsgemäß fuhr Schwanitz mit 19,33 Metern den Sieg bei den Damen ein. Storl allerdings konnte sich dieses Mal nicht durchsetzen und wurde mit 20,80 Metern Dritter im Kugelstoßen der Männer. Mit seiner neuen persönlichen Bestleistung (21,26 m) war Tomas Stanek der gefeierte Sieger, während Tomas Walsh (Olympia-Dritter aus Neuseeland) mit 21,18 m den zweiten Platz für sich beanspruchte. Außerdem konnte der weit angereiste Mashari Mohammad aus Kuweit gleich zwei Mal seine Bestleistung auf am Ende 19,09 Meter nach oben schrauben.

Auch das Rahmenprogramm kam wieder bestens an. Beim Schlagball-Cup der Grundschulen zum Beispiel waren insgesamt 117 Mädchen und Jungen am Start. Dank ihrer Gesamtweite von 291,5 Metern setzte sich am Ende die Grundschule Gelenau mit vier Metern Vorsprung vor der Grundschule Thum durch.

Fazit für alle Beteiligten: Ein gelungenes Event mit grandioser Stimmung und besten Wetterbedingungen!

< Zurück
Alle anzeigen

Neuigkeiten

Neue Herausforderungen im alltrotec-ERP-Umfeld

Dass die menschliche Komponente in der Digitalisierungsentwicklung immer noch eine tragende Rolle spielt, da waren sich auch unsere FORUM-Gäste vergangenen Mittwoch, den 12. September 2018, einig. Technische Entwicklungen und...   weiterlesen »

simcron PPS anschaulich verfilmt

Schon wieder verfahren?! Wie oft haben Sie auf dem Weg zum Ziel bereits den Überblick verloren?Sie suchen Unterstützung bei Ihrer Planung, Optimierung und Simulation? – Wir zeigen Ihnen die Vorteile unseres intelligenten...   weiterlesen »