Industrie 4.0 bei alltrotec: Forschung trifft Mittelstand

03. Februar 2016

Das zeitnahe Erlangen von hochqualitativen Daten einer Produktion und die transparente Verdichtung solcher Prozessdaten zu verwertbaren Informationen waren die gemeinsamen Anforderungen der Workshop-Teilnehmer aus Fertigungsunternehmen und Forschungseinrichtungen.

Diese fanden sich bei der alltrotec zum ersten Treffen von Forschung und Mittelstand im Rahmen unserer
Industrie 4.0 Initiative zusammen. Als zusätzliche Anforderung wurde diskutiert, dass moderne Technologien im Sinne von „Internet of Things“ gerade bei Industrie 4.0-Lösungen zum Einsatz kommen müssen, um manuelle Arbeitsabläufe zur Datenerfassung als nicht wertschöpfende Tätigkeiten komplett zu vermeiden.

Die vorgestellten Forschungsprojekte und deren Ergebnisse überzeugten schnell, dass solche neuartigen und auch kostengünstigen Lösungsansätze für den produzierenden Mittelstand adaptiert und entwickelt werden können, und das auch außerhalb klassischer BDE/MDE/MES-Lösungen.

Alle Beteiligten entwickelten in der angeregten Diskussion erste Ideen, vereinbarten wechselseitige Besuche zur Abklärung von Anforderungsprofilen und beschlossen, gemeinsam ein Projekt der angewandten Forschung ins Leben zu rufen, u. a. auch mit dem Ziel, Realisierungsunterstützung durch Fördermittel zu beantragen.

Wir freuen uns, dass es sich in Kontext unseres FORUM INDUSTRIE 4.0 abzeichnet, einen ersten gemeinsamen Lösungsbaustein voran zu bringen.

< Zurück
Alle anzeigen

Neuigkeiten

Vom Kundentag zum Kundenjahr

FORUM I4.0 Workshops in den Startlöchern Im heutigen IT- und Organisationsumfeld müssen sich die Unternehmen bezüglich der Themen „Digitalisierung“ und „Industrie 4.0“ permanent völlig neuen und komplexen Herausforderungen...   weiterlesen »

Heute noch anmelden zum Webinar!

„Arbeiten mit abas ERP – abas Projektmanagement für Dienstleister“   weiterlesen »